TIMOR ET TREMOR – Gigs gesucht!

 

Pure Inbrunst

Echte PAGAN- und MELODIC BLACK METAL-Acts, die es vermögen, einem nach wenigen Momenten selbst bei höheren Außentemperaturen eine wonnige Gänsehaut auf den Korpus zu zaubern, gibt es in deutschen Landen eine Handvoll.

Doch diese Hessen sind etwas ganz Besonderes mit ihrem atmosphärisch stimmungsvollen, packend melodischen und bis in den Kern beseelten Material.

Wie bereits schon auf dem gelungenen 2012er Debütalbum „Upon Bleak Grey Fields“ präsentieren sich die Kasseler Idealisten um den archaisch beschwörenden Shouter Hendrik auf dem überzeugenden Nachfolger „For Cold Shades“ von der ehrlichsten, unbeirrbarsten und motiviertesten Seite.

TIMOR ET TREMOR haben acht nicht zu originelle, äußerst markante und abwechslungsreich konzipierte Songs am Start, die sich auf 45 spannende Minuten erstrecken.

Anstatt plumper Brutalität, plakativer Härte oder größtmöglicher Bissigkeit zu huldigen, wird der Fokus jederzeit deutlich hörbar auf Ästhetik und Zeitlosigkeit gelegt. Der verschworen erscheinende Vierer fühlt sich in mittleren, dynamisch treibenden Tempi eindeutig am wohlsten.

Wenn episch erhabene Größe wie in „The Ghost In All That Dies“ majestätisch klingend vorgelegt wird, lassen die sechs Könner monumentale Visionen erkennen. Gänzlich authentisch wirkt das Ganze aber sowieso auf allen Ebenen.

Upcoming Dates
tba

TIMOR ET TREMOR • Online:

+ + +

Advertisements