INFINITAS – Gut Böse


„Infernum“ 
ist der erste Teil der „Memoria“-Trilogie, in der die Geschichte des 2017 veröffentlichten Debütalbums „Civitas Interitus“ weitergeht.

Mit „Memoria“ wagt sich die Schweizer Band an eine komplexere Geschichte heran. INFINITAS gehen davon aus, dass jeder Mensch selber entscheiden kann, ob das Leben gut oder böse ist. Die Geschichte geht nun in 3 parallelen Zeitsträngen weiter.

„Infernum“ ist das bislang düsterste und härteste Werk der Muotathaler. Aufgenommen und produziert wurde das Album bei Tommy Vetterli (Coroner, ex-Kreator) im New Sound Studio.

Und es gibt einen prominenten Gastsänger auf „Infernum“ zu erleben: Chrigel Glanzmann von Eluveitie!


[ Cover art: Franz Föhn ]

TRACKS:
01. Afanc 08:08
02. A Manifested Nightmare 00:35
03. Antahkarana In Flames (Avnas Prelude) 00:52
04. Avnas 04:08
05. Utukki 05:53
06. Infernum Overture (Lilith Prelude) 00:46
07. Lilith 09:21
08. Rahu 04:25
09. A Starless Universe (Tiamat Prelude) 01:30
10. Tiamat 06:37
11. Vadatajs 06:40
12. The Seeker Of Truth 00:51
13. Consultus (Memoria I) 02:45
total: 52:31 min.

Im Griff der Sehnsucht!

Als Appetithappen für das kommende neue Album „Infernum“ veröffentlichten INFINITAS am 31. Oktober 2019 ein neues Musikvideo zum Albumsong „Rahu“, der auch als Single ausgekoppelt wurde.

Die Band kommentiert dazu:
„Jemanden zu verlieren ist nie einfach und kann tiefe Gefühle wecken. Ganz besonders hart ist es, wenn von einer geliebten Person Abschied genommen werden muss. Mit dem neuen Song ‚Rahu‘ bringen wir genau diese Gefühle zum Ausdruck. ‚Rahu‘ ist in der indischen Mythologie ein Dämon, der für die Mond- und Sonnenfinsternis verantwortlich ist. Er bringt Schatten über die Erde, so, wie der Abschied von etwas oder jemandem Schatten über unsere Leben bringen kann.“


[ Cover art: Infinitas ]

Dämonisch

Als Appetithappen für das kommende neue Album „Infernum“ veröffentlichten INFINITAS am 12. September 2019 ein neues Musikvideo zum Albumsong „Avnas“, der auch als Single ausgekoppelt wurde.

Die Band kommentiert dazu:
„Avnas – in der Mythologie ein Dämon in Feuergestalt, der Schätze entdeckt und Wissen über die menschliche Seele liefert. Genau der passende Dämon, um INFINITAS‚ Botschaft an die Welt in einen Song zu packen:
Wer dieses innerliche Feuer verspürt, diesen Drang, etwas zu bewirken in dieser Welt, soll diesem Zeichen folgen. Nur wer wagt, gewinnt. Wer nie wagt, weiß nie, ob es geklappt hätte.“


[ Cover art: Infinitas ]

INFINITAS brennen für ihre Sache, wie sie proklamieren, und das innere Feuer treibt die beständigen Muotathaler immer weiter an, ihre gross gesteckten Ziele zu erreichen. Immer mit Blick nach vorne, stehen sie wieder auf, wenn sie fallen. „Dieser Mut, der Wille und diese Energie soll all diejenigen erreichen, die noch an sich selber zweifeln“, lässt die Formation verlauten.


[ Foto: Infinitas ]

LINE-UP:
Andrea Böll • Vocals, Percussion
Selv Martone • Guitar, Virtual Instruments
Savannah Childers • Violin
Pirmin ‚Piri‘ Betschart • Drums, Vocals, Percussion, Clarinette

Live-Session Musicians:
Marcel ‚Camel‘ Koller • Bass, Background Vocals

DISCOGRAPHY:
2015 Self-Destruction (EP)
2017 Civitas Interitus (Full-length)
2018 Skylla (EP)
2019 Avnas (Single)
2019 Rahu (Single)
2019 Infernum (Full-length)

INFINITAS • Online:
          

info@infinitasband.ch

 INFINITAS sind verfügbar für interviews via Phone, Skype & E-mail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s