OMEGA POINT – Ausbruch ins Unbekannte

 präsentiert:

 

Ausbruch ins Unbekannte

Auch im progressiven Bereich des melodisch orientierten Black Metal-Undergrounds brodelt es heftig heiß, wie OMEGA POINT souverän aufzeigen können.

Der neue Langspieler „Isolation“ hat definitiv das Zeug dazu, um eine breite Vielzahl an Geschmäckern kultiviert zu erfreuen.

Diese, stilistisch ganz spezielle Szene erfreut sich also nicht nur allerbester Gesundheit, sondern bringt sogar anhaltend neue Offenbarungen hervor.

Der neue Langspieler „Isolation“ hat definitiv das Zeug dazu, um eine breite Vielzahl an Geschmäckern kultiviert zu erfreuen. Kurz nach Jahresbeginn veröffentlichte Gitarrist und YouTuber Michael ‚Ristridi‘ Wöss, welcher OMEGA POINT als Studioprojekt betreibt, das Debütalbum „The Descent“. Mangelnde Kreativität plagt den künstlerisch umtriebigen, bayerischen PROGRESSIVE MELODIC BLACK METAL-Visionär absolut nicht.

Besonderheit bei OMEGA POINT:
Musiker aus verschiedenen Genres wurden eingebunden, um zusammen ein neues und vielseitiges Hörerlebnis zu schaffen. So scharte Ristridi bereits für das Debütalbum einige lokale Rock- und Schwermetall-Protagonisten um sich, aus Bands wie Battlecreek, Sektor, Sadistic Sacrament and Counterclockwise.

Zusammen lassen die Beteiligten eine pulsierende, unverbraucht wirkende Klangmischung entstehen, die den Bogen vom Progressive Metal über Melodic Black Metal bis hin zu tosenden Thrash-Gewittern spannt.

Und ebenso vielfältig verhält es sich bei OMEGA POINT auch auf lyrischer Ebene. Die Texte, die von verschiedenen am Projekt beteiligten Künstlern geschrieben wurden, teilen eine gewisse, abgründig-krankhafte Natur. Erzählt wird damit eine ganz eigene Geschichte. Die dunklen Themen dieses packend intensiven Albums, die aus einer emotionalen Krise hervorgegangen sind, stellen tiefgreifende Kämpfe mit dem Leben dar, die unbedingt zum Ausdruck gebracht werden mussten.

Hatte Chefdenker Ristridi die Drums für „The Descent“ noch selbst am Rechner programmiert, konnte für das aktuelle Werk „Isolation“ der US-amerikanische Schlagzeuger Chris Dovas engagiert werden. Bekannt wurde er durch sein facettenreiches Spiel bei der Symphonic Metal-Band Seven Spires. Durch seinen wunderbar dynamisch gestalteten, oftmals überraschend differenzierten Beitrag kann Chris dem neuen Album von OMEGA POINT rhythmische eine ganz eigene, energische Note geben.

Bemerkenswert sind auch die markanten, charakteristischen Vocals auf diesem kraftstrotzenden Langdreher. Egal, ob sie jeweilig solo oder als Duett beziehungsweise als fitte Duellanten zu hören sind, Hauptvokalist Jonathan Rittirsch mitsamt Maximilian Birkl von der Band Counterclockwise agieren fulminant. Beide sorgen mit ihren optimal zweckdienlich genutzten Stimmen für allerlei erhebende Momente. Aufreibende Gesänge, die man einfach nicht vergisst.

Das inbrünstig beschwörende, aber auch melodisch fähige und wandelfähige Organ von Instinktkönner Jonathan geht unweigerlich unter die Haut. Letzteres gilt auch für die mannigfaltig arrangieren Mehrfachgesänge sowie die Chöre, welche „Isolation“ zu einem gleichfalls actionreichen wie hochgradig atmosphärischen Gesamterlebnis veredeln.

Insgesamt ist „Isolation“ eine außergewöhnlich faszinierende, komplex in ihren Band ziehende Liederkollektion, der man deutlich anhört, dass es den Urhebern nicht darum geht, sich nach außen hin einfach nur bestmöglich darzustellen. Sondern OMEGA POINT erlangen ihre schöpferische Befriedigung einzig in der individuellen, grenzenlosen Selbstverwirklichung. (Markus Eck)

OMEGA POINT • Online:

           

RELEASE:
01. Sept. 2018

TRACKS:
1. The Last Light 05:30
2. Cold Embrace 05:25
3. My Empty Grave 07:16
4. Eye Of The Storm 06:50
5. Path To Eternity 06:29
6. All The Same 04:49
7. Isolation 05:34

total: 41:53 min.

LINE-UP:
Jonathan Rittirsch (vocals)
Maximilian Birkl (voice-over)
Michael ‚Ristridi‘ Wöß (guitar, bass)
Chris Dovas (drums)

Discography:
2018 The Descent (full-length)
2018 Isolation (full-length)

OMEGA POINT • Kontakt:
ristridi@gmail.com

PRESSESPIEGEL:

9 / 10
„Der anklagende Gesang, in Kombination mit den düsteren Gitarrenmelodien ist wirklich fesselnd … gibt es auf etwa 41 Minuten guten, melodischen und leicht progressiven Black Metal … durchgehend hoch ist die Songwriting-Qualität, einen Ausfall gibt es nicht … da viele Songs wirklich Ohrwürmer sind und durchaus Hitpotenzial entfalten, gebe ich gerne eine entsprechend hohe Note … ziemlich stark für eine Eigenproduktion.“
(Powermetal.de)

„… easily an album that deserves to be heard far and wide across the metal community.“
(Rocking Charts)

„OMEGA POINT offer a hard hitting, challenging and, ultimately, highly rewarding take on progressive music that is unique … it’s a bit difficult to sum the influences at play here, but it’d be safe to say that atmospheric Black Metal and free flowing Prog are at the top of the list … regardless, the album stands as a fine testament to the strength of the contemporary Black Metal scene and the amazing music that’s being pushed in that region lately.“
(Vinyl Sphere)

„The song-writing prowess is out in full force … each composition holding its own individual themes and feel and developing into something truly epic through subtlety and development rather than incessant symphonic layering … a line-up of musicians that are absolute masters of the crescendo … OMEGA POINT are undoubtedly one of the most special and vital bands within the metal underground, and this album is one of the strongest releases to come out in 2018.“
(Metal Horizons)

„With OMEGA POINT, Ristridi takes all of his ideas and techniques and creates an immersive album experience … ‚Isolation‘ is a breathtaking, fully formed journey in Progressive Black Metal … but don’t worry riff junkies – each track on ‚Isolation‘ contains a guitar line you’ll walk away thinking about for days after.“
(Toilet Ov Hell)

etc.

+++

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s